Das Ehrenamt hat lange Tradition und trägt wesentlich zum sozialen Zusammenleben in unserer Gemeinde bei. Fast jeder zweite über 14 Jahren engagiert sich ehrenamtlich im Rettungsdienst, in sozialen Einrichtungen, in den Kirchen, im kultuellen Bereich oder in den Vereine. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre das gesellschaftliche Leben in Hilpoltstein und in unseren Dörfern ärmer und viele Gemeinschaftsaufgaben könnten wir ohne die ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger nicht erfüllen.

Die Stadt Hilpolstein schätzt dieses ehrenamtliche Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger und die Verwaltung unterstützt nach Kräften. Bei der Ehrung "Stille Helfer" stellen wir die Menschen in den Mittelpunkt, die sich über viele Jahre für ihre Mitmenschen unentgeltlich eingesetzt haben. Nur mit ihrem Engagement gelingt das Zusammenleben in der Gemeinde.

Weil das ehrenamtliche Engagement so wichtig ist, hat der Freistaat die Bayerische Ehrenamtskarte eingeführt. Sie kann bei der Bürgerkontaktstelle "für einander" im Landratsamt Roth beantragt werden und berechtigt bei den teilnehmenden Partnern kleine Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen.

Wir danken allen "Ehrenamtlern" für ihren nimmermüden Einsatz für die Mitmenschen und hoffen, dass wir auch weiterhin auf sie zählen können.