Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2014

Optimistisch in die Zukunft

Freie Wähler Hilpoltstein nehmen Fahrt auf und blicken optimistisch in die Zukunft

Viele neue Gesichter im neugewählten Vorstand – Michael Pfeiffer legt sein Stadtratsmandat nieder - Freie Wähler Hilpoltstein wollen Bürger über Umgehungsstraßen abstimmen lassen

Zur Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Hilpoltstein lobte der Kreisvorsitzende der Freien Wähler des Kreises Roth, Hermann Kratzer, im rappelvollen „Postkeller“ zunächst den Ortsverband für dessen Erfolge in der Vergangenheit, vor allem aber den Zusammenhalt der Mitglieder im  Ortsverein auch außerhalb von anstehenden Wahlen. Der neu gewählte Kreisgeschäftsführer Franz Miehling stellte sich danach kurz vor und erklärte seine Aufgaben im Kreisverband Roth der Freien Wähler.

Der Vorsitzende der Freien Wähler Hilpoltstein, Harald Knauer, stelle seine Rede unter die Überschrift: „Die Freien Wähler Hilpoltstein auf Augenhöhe mit den anderen Parteien in Hilpoltstein angekommen, aber doch in vielen Dingen erfrischend anders“: Begründet sieht er dies in einer Reihe von politischen Erfolgen in den letzten 2 Jahren seiner Amtszeit, sei es beim Volksbegehren „Nein zu Studiengebühren“, zu dem die Freien Wähler Hilpoltstein kräftig die Werbetrommel gerührt hatten und überdurchschnittlich erfolgreich waren (Ergebnis Hilpoltstein 19,68 % Eintragungen, bayernweit 14,4 %) oder das gegenüber 2008 nochmals verbesserte Ergebnis bei den Stadtratswahlen im Frühjahr 2014, bei dem 7 statt 6 Mandate errungen wurden und das 8. Mandat letztlich nur knapp verfehlt wurde. Sowohl im Stadtrat als auch im Ortsverein wurde gut zusammengearbeitet und es wurden Akzente gesetzt. Harald Knauer bedankt sich bei allen Mitgliedern für deren Einsatz und Engage-ment, denn Erfolg ist immer eine Teamsache, und freut sich über das harmonische Miteinander im Ortsverein. Im Gegensatz zu den anderen Parteien haben die Freien Wähler Ihr Leitmotto erfolgreich umgesetzt: Wir nehmen die Bürger mit, wir haben ein offenes Ohr für die Belange der Menschen! Untermalt mit zahlreichen Bildern berichtet er über mehr als 50 Termine mit den Freien Wählern, zum einen über politische Veranstaltungen, aber auch über eine ganze Reihe von gesellschaftlichen Events. Harald Knauer blickt abschließend optimistisch in die Zukunft, und gibt als Schwerpunkt für die nächsten beiden Jahre die Gewinnung von neuen Mitgliedern als Ziel aus.         

Waltraud Tschannerl, Renate Schwing und Hermann Schöll wird für die geleistete Arbeit im Vorstand unter dem Beifall der Mitglieder herzlich gedankt, alle drei kandidieren nicht wieder.

Michael Pfeiffer erklärt den Mitgliedern dann, dass er sich entschlossen habe, sein Stadtratsmandat niederzulegen. Er begründet diesen Schritt, der Ihm selbst nicht leicht gefallen ist, da er viel Freude an der Stadtratsarbeit hatte und dort auch viele Freundschaften geschlossen hat, mit den Terminkollisionen aus seiner Arbeit als geschäftsführender Beamter der Stadt Greding und den Sitzungsterminen des Hilpoltsteiner Stadtrates, was letztlich in 2015 dazu geführt hätte, dass er an lediglich 5 Stadtratssitzungen hätte teilnehmen können, was seinem eigenem Anspruch von Stadtratsarbeit aber nicht gerecht wird. Sowohl Michael Greiner als auch Gerhard Schwing loben Michael Pfeiffer für dessen tolle Arbeit im Stadtrat, äußern aber Verständnis und Respekt für diesen Schritt. Im Namen des Ortsvereins bedankt sich auch Harald Knauer bei Michael Pfeiffer mit einem kleinen Präsent.

Der Schatzmeister Reinhold Schmidt trägt den Kassenbericht vor, die Kassenprüfer Renate Schwing und Jürgen Blechschmidt bestätigen die ordnungsgemäße Kassenführung und beantragen dessen Entlastung, welche dann auch einstimmig erfolgt. Harald Knauer lobt Reinhold Schmidt für dessen vorbildliches und akkurates Arbeiten.

Gerhard Schwing leitet dann als Wahlvorstand die Neuwahlen, welche bei der Abstimmung nur einstimmig Ergebnisse liefern: Als Ortsvorsitzender wird Harald Knauer bestätigt, seine beiden Stellvertreter sind weiterhin Franz Ilg und Gerhard Schwing. Als Schatzmeister wird Reinhold Schmidt wiedergewählt, als Schriftführer Florian Pauli, Kassenprüfer bleiben Renate Schwing und Jürgen Blechschmidt.

Als Beisitzer werden neu in den Vorstand gewählt: Steffi Schmauser und Hedwig Greiner (beide Hilpoltstein), Hubert Jordan (Heuberg), Markus Odorfer und Dietmar Peipp (beide Meckenhausen), Jürgen Sichermann (Lay) und Manfred Stadler (Zell). Wieder vertreten sind Michael Pfeiffer und Alfred Waldmüller (beide Jahrsdorf) sowie Michael Greiner und Klaus Meister (beide Hilpoltstein).  

Sowohl intern als auch nach außen wollen die Freien Wähler Hilpoltstein einzelne Personengruppen und deren Interessen auch im Vorstand adäquat vertreten sehen und statten deshalb einzelne Vorstandsmitglieder mit einem entsprechenden Attribut aus: Steffi Schmauser vertritt die Interessen der „Frauen“, Florian Pauli ist „Jugendbeauftragter“ und Klaus Meister ist “Seniorenbeauftragter“.

Michael Greiner berichtet über aktuelle Themen aus dem Stadtrat, wobei das Thema „Umgehungsstraßen“ seinen Vortrag dominiert: Im Kommunalwahlkampf hatten alle 3 Parteien das Thema auf der Agenda, eine Machbarkeitsstudie für die 3 möglichen Umfahrungen wurde in Auftrag gegeben. Diese lieferte das Ergebnis: Alle 3 Umgehungen sind machbar, und das staatliche Bauamt sicherte eine Förderung von mindestens 80 % der Kosten zu. Im Stadtrat kneifen jetzt die SPD und die CSU, deshalb wollen die Freien Wähler die Bürger über ein Ratsbegehren an der Entscheidung über diese Bauvorhaben beteiligen. Entweder man nutzt jetzt die Chance, diese 3 Umgehungen zu bauen, oder die Chance kommt nie mehr! Zur Meinungsbildung hält Michael Greiner Bürgerversammlungen für ungeeignet, kommen doch da die Argumente beider Seiten – die der Befürworter und der Gegner - nicht adäquat zu Wort, weshalb er Podiumsdiskussionen zu dem Thema im Vorfeld der Entscheidungen fordert.

Zum Ende der Versammlung informiert Franz Ilg über geplante Termine und Veranstaltungen der Freien Wähler, unter anderem weist er auf die 20-Jahr-Feier der Freien Wähler Hilpoltstein am Sonntag, 8.11.15, in der Residenz hin.

Der zufriedene Ortsvorsitzende Harald Knauer bedankt sich abschließend für die rege Beteiligung bei der Versammlung und lädt noch zum gemütlichen Beisammensein ein.

Hilpoltstein, 19.11.14

gez. Harald Knauer